Fire Up

Originaltitel: 

Fire Up

Hauptdarsteller: 

Filmtyp: 

Jahr: 

Plot: 

Zwei besten Footballspieler einer High School sollen über den Sommer in ein mexikanisches Footballcamp, in dem es nur Jungs gibt. Da sich beide den Sommer jedoch lieber mit Mädchen versüßen, fahren sie in ein Cheerleader Camp, um ihren sehr schlechten Squad zu verstärken. Beide flirten mit vielen Cheerleadern und verlieben sich in zwei komplett unterschiedliche Frauen. Der eine will Cheftrainerin, die er mit seiner normalen Masche nicht knacken kann - da helfen nur Gedichte. Der andere verliebt sich in Captain des Squad, die jedoch einen Collegefreund hat, der sie auch noch betrügt. Doch Beharrlichkeit siegt auch bei ihm. Nebenbei wollen Cheerleader nicht wie jedes Jahr auf dem letzten Platz landen und das schaffen sie auch mit tatkräftiger Unterstützung der beiden Jungs. Happy End.

Plot:
1. Zwei Jungs lieben Mädchen
2. Zwei Jungs wollen näher bei Mädchen sein und gehen dafür in ein Cheercamp
3. Jungs bekommen Mädchen am Band, verlieben sich aber in andere, die sie nicht haben können
4. a) Erwachsene rassige Frau, b) starkes Mädchen aus dem Team
5. Beide Jungs geben der Begehrten das, was diejenige braucht
6. Beide Jungs sind beharrlich
7. Jungs beginnen Mädchen nicht mehr nur als Grund für Cheerleading zu sehen, sondern sie beginnen es zu mögen
8. Jungs legen Herzblut in Sport und Team wird gut
9. Team erreicht sein Ziel und Jungs bekommen Mädchen
10. Happy End

Fazit: Der Plot selbst ist eigentlich recht flach. Mangel existiert und Hauptdarsteller beheben Mangel, indem sie dafür handeln.

Tags: