Jans Kindheit

Wie schon im letzten Artikel beschrieben, stammt Jan aus einer gut bürgerlichen Familie bei Konstanz. Sein Papa war Filialleiter einer großen deutschen Bank in Konstanz und seine Mum war zu Hause und kümmerte sich um den Haushalt und um die beiden Kinder. Jan hat noch zwei ältere Brüder. Der Älteste heißt Eduard und der mittlere heißt Friedrich. Jan ist also das Nästhäkchen der Familie. Seine Kindheit war sehr unbekümmert. Er spielte häufig allein, weil seine Brüder sehr viel älter sind als er und lieber gemeinsam etwas unternahmen. Eduard ist 8 Jahre älter und Friedrich 7 Jahre älter. Seine Eltern hatte häufig Gäste zu Hause und legten viel Wert darauf, dass die Kinder mit der Etikette vertraut waren und sich angemessen unterhalten konnten.
Jan kam erst mit dem Beginn der Schule vermehrt mit gleichaltrigen zusammen und konnte sich aufgrund seiner Wortgewandtheit immer gut darstellen, auch wenn ihn einige genau deswegen nicht mochten.

Tags: