Das Studienfach von Jan

In den letzten Einträgen habe ich die Spezialisierungen der Unis beschrieben, bei denen sich Jan bewirbt und er wird darauf hoffen bei einer der drei auch in den Spezialitäten genommen zu werden. Stattdessen wird er aber bei allen drei Unis in einem Naturwissenschaftlichen Fach angenommen. Welches Fach ist wohl ein Fach, vor dem alle Schiss haben und es deshalb nicht studieren wollen. Irgendwie liegt Mathematik nahe. Außerdem habe ich selbst einmal ein Semester Mathematik studiert und kann zumindest ein bisschen was darüber erzählen. Alles andere muss ich mir wohl von einer Freundin von mir zusammenglauben. Sie hat es komplett bis zum Ende studiert, wenn auch auf Lehramt und nicht wie ich ursprünglich auf Diplom. Da sie aber immer wieder betonte, dass sie kaum Pädagogik, sondern hauptsächlich Fachkurse an der Uni hatte, wird sie wohl ein guter Ratgeber sein.
Da fällt mir auf, dass ich einige Mathematiker kenne. Da muss ich mich doch schon wieder fragen, wieso ich es damals aufgegeben habe... Na ja, wenn ich darüber nachdenke, fällt es mir wieder wie Schuppen von den Augen... man braucht eine ungeheuerliche Geduld und hohe Frustrationstoleranz. Ich bin ja recht kreativ, aber es hat mich echt angenervt, wenn ich irgendeine Beweisidee hatte, den ganzen Beweis dann zu führen, um nach einer viertel Stunde oder noch länger rumrechnen und umstellen festzustellen, dass meine Idee nicht funktionierte und mir dann wieder eine neue auszudenken. Ich weiß nicht, wie viele Ideen ich im Durchschnitt benötigte, um mal einen Beweis komplett durchzuführen, aber es waren genug. Nein, es waren zu viele für meine Geduldsspanne.
Jan wird jedoch etwas geduldiger sein, aber er wird unter anderem deshalb das Fach nicht mögen. Er wird es allerdings bis zum Ende durchziehen. Und er wird erfolgreich sein, so dass er erhobenen Hauptes aus dem Studium gehen kann. Am Anfang wird er jedoch geknickt sein, weil Mathematik so gar nicht das war, was er eigentlich studieren wollte.

Tags: